Bicycle Store

AfD-Fraktion lehnt den Antrag der Grünen „Nextbike“ ab

20. Dezember 2020

Generell befürworten wir Modelle wie Nextbike sehr!

 

Muskelbetriebene Fahrräder sind uns lieber als E-Scooter, deren ökologische Auswirkungen eher negativ ausfallen dürften. Beobachtet man in Großstädten den Umgang mit diesen Fahrzeugen, wird schnell klar, dass diese Art der Mobilität nicht die Rettung des Globusses sein kann.

Zurück zum Antrag.

 

Ein Blick in diesen und schnell wird klar, dass es sich bei dem Antrag um puren Aktionismus handelt.

Die Verwaltung sieht den Bedarf an der geforderten Standortauswahl als nicht ausreichend an.

 

Schlecht recherchiert unterschlagen die Grünen einmal eben knapp 7% an zur Verfügung stehenden Nextbikes. Sich bei der Standortwahl auf Einwohnerzahlen zu berufen, entzieht sich für uns der Notwendigkeit. Gibt es eine Bedarfsanalyse gerade für diesen Standort?

 

Aus der Presse erfährt man, dass die Räder 2020 trotz der Corona-Pandemie ca. 30.000 Mal ausgeliehen wurden und sich der Nutzeranteil um 50% erhöht habe.

 

Ein Blick in die Zahlen der Nextbike GmbH verrät jedoch, dass 2018 und 2019 ein Jahresfehlbetrag von 3,8 Millionen Euro ausgewiesen wurde.

 

Was 2020 dem Unternehmen bringt, bleibt abzuwarten. Hauptnutzer seien Studenten.

 

Diese wiederum fahren die Bikes die ersten 60 Minuten kostenlos, nicht Studierende bezahlen pro halbe Stunde 1 €.

 

Bei dieser Entwicklung scheint das Gebot der Stunde zu sein, vorerst abzuwarten, wie sich die Zahlen entwickeln.

 

Wäre es nicht eine großartige Idee, über eine Kooperation mit der INI nachzudenken und zu versuchen, mit diesem Verein, ein ähnliches Projekt zu realisieren?